facebookgooglelinkedintwitteryoutubepinterest
English
French
German
Spanish
Italian
Geschichte

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts entwickelte sich die Insel Cearia - zuvor bloss ein Zwischenstop für Reisende und Händler - durch einen industriellen Aufschwung zu einem weltweiten Reiseziel. Diese industrielle Revolution wurde durch die Geburt einer ausgeklügelten Maschine namens Phoenix hervorgerufen - eine Art Leuchtfeuer, welches die zahlreichen Ortschaften und Branchen der Insel mit Strom versorgte und viele Handwerker und Ressourcen aus der ganzen Welt anzog und somit den Weg zu Fortschritt und Wohlstand ebnete. Doch bald schon gab es verschiedenste Parteien die versuchten den neugewonnenen Reichtum der Insel zu dominieren. Die Allianz der verschiedenen Clans zerbrach und an jeder Ecke brachen Streitereien aus, welche drohten die Grundfesten der Insel zu erschüttern … und dann geschah etwas Undenkbares.

Der Phoenix ging kaputt.

Die Gründe für den Ausfall der, wie man glaubte, unbesiegbare Maschine blieb ein Rätsel. Nicht einmal des Phoenix’ Schöpfer erkannte wie plötzlich wichtige Teile dessen Anatomie abhanden kommen konnten ohne jegliche Spuren zu hinterlassen. In der Ratlosigkeit darüber, wie der Phoenix wieder geflickt werden könnte, tauchte die Insel Cedaria in eine erdrückende Dunkelheit, welche einzig vereinzelt durch ein paar alte Generatoren durchbrochen wurde. Erfinder und Ingenieure waren plötzlich sehr gefragt, währenddem verschiedene Gruppierungen der Bevölkerung sich daran machten, sich möglichst viele natürliche Energiequellen unter den Nagel zu reissen und zu monopolisieren - bevor ihnen ein anderer Clan zuvor kommt. Doch niemand blieb von dem Abstutz der Insel verschont; die Dunkelheit ermutigte Kreaturen der Schattenwelt welche alsbald die Bevölkerung angriffen, ausplünderte und terrorisierten; Händler und Unternehmer schreckten von der sich verschlechternden Wirtschaft zurück und Reisende mieden das prekäre Gebiet wie die Pest.

In dieses Chaos tritt ein Weltenbummler, auf der Heimreise, um sich - nach einer langen Zeit in Übersee - wieder mit seiner Familie zu vereinen. Heimkommen in ein Elternhaus, welches in Trümmern liegt war nicht beabsichtigt, doch die Nachricht über die Notlage erreichte die Familie erst als es schon zu spät war. Bald schon waren sie auf der Insel gefangen, da ihrem Fahrzeug der Treibstoff für die Reise zurück zum Festland fehlte. Als "Gefangener" auf Cedaria, muss der Weltenbummler, das Beste aus der Situation machen und entscheiden ob er sich mitmischeln soll in den wilden Ansturm nach Macht, oder ob er versuchen soll, eine Lösung für alle die Probleme der Insel zu finden.

Sponsor 1
Sponsor 2
Sponsor 3
Sponsor 4